Haus- und Badordnung für das Sonnenbrinkbad Obernkirchen


Allgemeines

Die Haus- und Badordnung dient der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit im Sonnenbrinkbad aufrecht zu erhalten. Neben Sport, Spiel und Spaß sollen Sie auch Ruhe und Erholung finden. Die Beachtung der Haus- und Badordnung liegt daher auch in Ihrem Interesse.

Die Haus- und Badordnung ist für alle Badegäste verbindlich.

Mit dem Lösen der Eintrittskarte erkennen Sie diese sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen an.

Bitte behandeln Sie die Badeinrichtungen pfleglich. Bei missbräuchlicher Benutzung, schuldhafter Verunreinigung oder Beschädigung haftet der Verursacher. Daraus entstehende Kosten werden dem Verursacher in Rechnung gestellt.

Bei Benutzung des Bades durch geschlossene Gruppen (Vereine, Schulklassen usw.) ist der jeweilige Lehrer, Vereins- oder Übungsleiter für die Beachtung und Einhaltung dieser Haus- und Badordnung mit verantwortlich.

Jeder Besucher und Mitwirkende des Sonnenbrinkbades Obernkirchen erteilt mit dem Zutritt zum Badgelände den übertragenden TV- und Radioanstalten, sowie Fotografen das Recht, die von seiner Person gemachten Aufnahmen entschädigungslos und ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes technischen Verfahrens auszuwerten und veröffentlichen zu dürfen. Jegliche Aufnahmen von Personen werden nach §78 UrhG entsprechend behandelt.

Öffnungszeiten und öffentlicher Zutritt

Die Öffnungszeiten und der Einlassschluss werden öffentlich bekannt gegeben.

Ein recht auf Einlass in das Freibad (und Gelände) ist nicht gegeben.

Bei zu hoher Besucherzahl steht dem Freibadpersonal frei, aufgrund der Verkehrssicherheit, den Einlass zu verweigern.

Kassenschluss ist 30 Minuten vor Beendigung der Badezeit. Die Becken sind bis 15 Minuten vor Ende der Badezeit zu verlassen. Die Dusch- und Umkleideeinrichtungen stehen Ihnen noch für weitere 15 Minuten zur Verfügung.

Die Betriebsleitung kann die Benutzung des Bades oder die Benutzung von Teilen des Bades ohne Angabe von Gründen einschränken, sofern Sicherheit und Ordnung für die Badegäste nicht mehr gewährleistet ist.

Der Zutritt kann jedem gestattet werden, der

  1. a) nicht unter Einfluss berauschender Mittel steht,
  2. b) keine Tiere mit sich führt,
  3. c) nicht an einer meldepflichtigen, übertragbaren Krankheit im Sinne des Bundesseuchengesetzes (im Zweifelsfall kann die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung gefordert werden) oder offenen Wunden oder Hautausschlägen leidet.

Personen, die sich ohne fremde Hilfe nicht sicher fortbewegen oder an- und auskleiden können, ferner Kindern unter 8 Jahren, Blinden, Geisteskranken sowie Anfallskranken ist die Benutzung der Bäder nur zusammen mit einer Begleitperson gestattet. Unser Personal ist Ihnen gern behilflich. Sprechen Sie uns an!

Gelöste Eintrittsausweise werden nicht zurückgenommen, Entgelte bzw. Gebühren nicht zurückgezahlt. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Haftung

Sie benutzen das Sonnenbrinkbad einschließlich seiner Einrichtungen auf eigene Gefahr, unbeschadet der Verpflichtung des Betreibers, das Bad und Einrichtungen in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten. Für höhere Gewalt und Zufall sowie für Mängel, die auch bei Einhaltung der üblichen Sorgfaltspflicht nicht sofort erkannt werden, haften wir nicht.

Für die Zerstörung, Beschädigung oder für das Abhandenkommen der in das Sonnenbrinkbad mitgebrachten Sachen wird keine Haftung übernommen.

Geld, geldwerte Sachen und Wertsachen können Sie zur Aufbewahrung in den vorhandenen Wertfächern einschließen. Die Schlüssel dafür bekommen Sie beim Aufsichtspersonal. Für Geld, Geldwerte Sachen und Wertsachen wird keine Haftung übernommen. Ihre Kleidungsstücke und sonstige Gegenstände können Sie in den vorhandenen Garderobenschränken einschließen. Bei Verlust von ordnungsgemäß aufbewahrten Gegenständen und Kleidungsstücken wird bis zu einem Höchstbetrag von 100,00 € gehaftet. Der Betreiber oder seine Erfüllungsgehilfen haften für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für die auf den Einstellplätzen des Bades abgestellten Fahrzeuge.

Die Benutzung der Turn- und Spielgeräte erfolgt auf eigene Gefahr.

Soweit Sie als begleitende Erziehungsberechtigte Kinder unmittelbar beaufsichtigen, übernehmen Sie die Verantwortung für die Einhaltung der Haus- und Badordnung. Entsprechend haften Sie im Sinne des Abschnittes III dieser Haus- und Badordnung. Sie unterstützen die Aufsicht des Bades im Sinne des Abschnittes IV dieser Haus- und Badordnung.

Zwischenfälle oder Unfälle sind der Aufsicht unmittelbar zu melden. Für nachträglich gemeldete Schäden haften wir nicht.

Benutzung des Bades während der regulären Öffnungszeiten

Die Kabine oder den Schrank haben Sie selbst zu verschließen, den Schlüssel haben Sie während des Bades bei sich zu behalten. Für in Verlust geratene Schlüssel ist ein Betrag in Höhe von 25,00 € zu entrichten. Sie erhalten diesen Betrag zurück, falls der Schlüssel gefunden wird.

Es ist in Ihrem Interesse, dass die Becken nur nach gründlicher Körperreinigung benutzt werden dürfen und dass Sie außerhalb der Duschräume keine Seife oder andere Reinigungsmittel verwenden.

Bitte betreten Sie die Duschräume und Beckenrand nicht mit Straßenschuhen.

Das Springen geschieht auf eigene Gefahr. Das Wippen auf den Sprungbrettern ist nicht gestattet. Bitte achten Sie darauf, dass

  1. a) der Sprungbereich frei ist,
  2. b) nur eine Person das Sprungbrett betritt.
  3. c) Sie nicht zur Seite springen, sondern nur nach vorne
  4. d) nur eine Person auf dem Turm steht.

Ob eine Anlage zum Springen freigegeben wird, entscheidet das zuständige Aufsichtspersonal. Seitliches Einspringen, das Hineinstoßen oder Hineinwerfen anderer Personen in das Becken sowie das Unterschwimmen des Sprungbereiches der Sprungbretter bei Freigabe der Sprunganlage sind untersagt und geschieht auf eigene Gefahr.

Die Benutzung von Schwimmflossen ist abhängig von der Besucheranzahl. Sprechen Sie unser Aufsichtspersonal an, gleiches gilt für Spielgeräte im Schwimmerbecken. Die Benutzung von Augenschutzbrillen (Schwimm- und Taucherbrillen) erfolgt auf eigene Gefahr.

Bei aufkommenden Gewitter steht dem Aufsichtspersonal frei die Schwimm,-Badebecken zu sperren.

Bitte unterlassen Sie alles, was den guten Sitten sowie der Aufrechterhaltung der Sicherheit, Ruhe und Ordnung zuwiderläuft, insbesondere alles, wodurch Sie andere Badegäste gefährden.

Das Bad wird auch für geschlossene Veranstaltungen mit Schwimmbetrieb geöffnet oder Vereinen und Institutionen überlassen.

Hierfür gelten gesonderte Regelungen, die entsprechend bekannt gegeben werden.

Die Haftung übernimmt der jeweilige Veranstalter.

Nicht gestattet ist u.a.:

  • Rauchen in sämtlichen Räumen,
  • Ausspucken auf den Boden oder in das Badewasser
  • Wegwerfen von Glas oder sonstigen scharfen Gegenständen
  • andere unterzutauchen oder in das Becken zu stoßen
  • vom Beckenrand zu springen, außer von der Seite der Sprunganlage
  • an Einstiegsleitern zu turnen
  • Rettungsgeräte missbräuchlich zu benutzen
  • im Wasser etwas Anderes als Badekleidung zu tragen
  • Gästen unter 18 Jahren das Rauchen von Tabakwaren und ähnlichem
  • Das Trinken von Alkoholischen Getränken im Bereich der Schwimmbecken

Um die Sicherheit und Ruhe der Badegäste zu gewährleisten, dürfen Ballspiele nur auf den dafür vorgesehenen Plätzen ausgeübt werden.

Aufsicht

Wir nehmen gerne Ihre Wünsche und Beschwerden entgegen und schaffen, wenn möglich, sofort Abhilfe. Wir verhalten uns Ihnen gegenüber höflich, dienstbereit und zuvorkommend. Da wir für die Einhaltung der Haus- und Badeordnung sorgen, leisten Sie bitte unseren Anordnungen folge.

Personen, die die Sicherheit, Ruhe und Ordnung gefährden, andere Badegäste belästigen oder trotz Ermahnungen gegen die Haus- und Badordnung verstoßen, können von uns ohne Ersatz des Entgeltes aus dem Bad verwiesen werden (Hausverbot).

Wer sich widersetzt, begeht Hausfriedensbruch und muss mit einer Strafanzeige rechnen.

Betriebszeiten

Die Badezeiten sowie Saisonbeginn und -ende werden öffentlich bekannt gegeben.

Es bleibt dem Betreiber vorbehalten, das Sonnenbrinkbad an einzelnen Tagen ganz oder teilweise bei besonderen Anlässen (z.B. Betriebsstörungen, Unterhaltung der Anlage, geschlossene Schul- oder Sportveranstaltungen) für den allgemeinen Badebetrieb zu schließen bzw. die Badezeit zu beschränken. In diesem Fall besteht aufgrund gelöster Eintrittskarten kein Anspruch auf Erstattung.

Ausnahmen

Die Haus- und Badordnung gilt für den allgemeinen Badebetrieb. Bei Sonderveranstaltungen können von dieser Haus- und Badordnung Ausnahmen zugelassen werden, ohne dass es einer besonderen Aufhebung der Haus- und Badordnung bedarf.

Inkrafttreten

Diese Haus- und Badordnung tritt mit Aushang im Freibad in Kraft.

Obernkirchen, 18. Februar 2016
Der Vorstand
Sonnenbrinkbad eG
Wolfgang Hein